Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
 

Kampfmittelbeseitigung

Das THW Schongau wurde am 25.7.2018 gegen 7:10 Uhr alarmiert. Bei Bauarbeiten wurden an der Mühlkanalbrücke im Wasser Kampfmittel aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Es handelte sich um Waffen, Munition, Handgranaten, Granaten und eine Tellermine. Die Kampfmittel waren in einem schlechten Zustand, so dass sie an Ort und Stelle gesprengt werden mussten. 

Vom Kampfmittelräumdienst wurde die Vollsperrung der Straße und währen der Sprengung die Evakuierung der Bewohner in der Peitinger Straße gefordert.

Das THW übernahm die Straßensperrung von Peitinger Seite und war für die Evakuierung vorgesehen.

Die Kampfmittel konnten erfolgreich gesprengt werden.

 

Eingesetzt waren:

Fachberater 7:10 Uhr bis 15:00 Uhr

20 Helfer 9:30 Uhr bis 12:00 Uhr

Gerätekraftwagen

Mannschaftskraftwagen TZ

Mannschaftskraftwagen