Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
 

Ehrung von Horst Kramer mit der Ehrenmedaille in Bronze des THW

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde unserem Mitglied Horst Kramer für seine außergewöhnlichen Leistungen die THW Ehrenmedaille in Bronze verliehen. 

Die Laudatio wurde von Lina Wussow, Sachbearbeiterin Ehrenamt und Ausbildung in der Regionalstelle Bad Tölz gehalten.

Laudatio:

Am 10.01.1970 trat Herr Horst Kramer in den THW – Ortsverband Schongau ein. Bereits als kleines Kind begleitete Herr Kramer oft seinen Vater zum THW und entwickelte so bereits früh ein feines Gespür für die Aufgaben des THW und deren erfolgreiche Abwicklung / Umsetzung. Daher übernahm er bereits in seinen Anfangstagen Aufgaben einer Führungskraft im Ortsverband wahr. 1972 erfolgte dann die offizielle Ernennung zum Gruppenführer im Bergungszug des Ortsverbandes Schongau. Die Funktion des Gruppenführers nahm Herr Kramer etwa 12 Jahre wahr. Mit Fleiß und Engagement baute er die Gruppe auf und erreichte, dass die Helferschafft eine einsatzstarke Mannschaft wurde.

1994 übernahm er für 11 Jahre die Funktion des Zugführers und baute durch seine Beflissenheit, seinem Fachwissen, sowie durch seine ruhige und besonnene Art und Weise die Stärke und Motivation des Technischen Zuges weiter aus. Während seiner Zeit als Zugführer führte Herr Kramer seine Helferschaft durch eine Vielzahl von Einsätzen, sowohl im In- als auch im Ausland. Erwähnt seien hier, dass Herr Kramer zwei Hilfsgütertransporte in die Partnerstadt von Schongau, Gogolin in Polen organisierte und durchführte (1992 und 1993). Zudem leitete er Einsätze in Deutschland (Dresden), Italien und Frankreich infolge von verheerenden Regenfällen und darauf folgenden Flutkatastrophen.

Als 2013 der damalige Zugführer aus persönlichen Gründen seine Funktion niederlegte, übernahm Herr Kramer kommissarisch erneut die Aufgaben des Zugführers, sowie die Einarbeitung des nachfolgenden Zugführers.

Im Einsatzfall unterstützt Herr Kramer nach wie vor den Zugführer und steht als Ansprechpartner für den Zivil- und Katastrophenschutz des Landkreises Weilheim-Schongau zur Verfügung. Seine umfangreichen Erfahrungswerte aus vergangenen Einsätzen werden noch heute gerne in Anspruch genommen, um Einsätze gezielt und erfolgreich abwickeln zu können.

Seit 2005 ist Herr Kramer der Ausbildungsbeauftragte für den Ortsverband Schongau. Neben der Organisation einer Vielzahl von Qualifizierungsmaßnahmen für die Helferschaft des Ortsverbandes, welche den Ortsverband zu einer schlagkräftigen Organisationseinheit im Regionalbereich Bad Tölz machen, führt er die Helferanwärter in ruhiger und kompetenter Art und Weise an die Aufgaben des THW heran. Dass die Helferanwärter von den Erfahrungen und dem Fachwissen des Herrn Kramer profitieren, zeigen die Ergebnisse in den Grundausbildungsprüfungen. Stets erfolgen hier sehr gute Ergebnisse. Auch hat er sich der Ausbildung für Asylbewerber und Bürgerkriegsflüchtlinge angenommen, welche im Ortsverband Schongau eine neue Tätigkeit und Herausforderung gefunden haben. Trotz einiger sprachlicher Barrieren gelang es ihm mit Ruhe und Geduld diese Helferanwärter erfolgreich durch die Grundausbildung zu führen, zu leiten und zu begleiten.

Zusammenfassend ist zu sagen, dass Herr Kramer ein äußerst zuverlässiger Kamerad ist und sich stets für die Belange des Ortsverbandes einsetzt. Seine Mitwirkung im THW ist eine Bereicherung für das THW.

 

Die Ehrung mit Übergabe der Orden, wurde von Regionalstellenleiter Manfred Bock vorgenommen.

 

 

 

Bilder