Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
 

Verlegungsübung des Hilfeleistungskontingents des Landkreises Weilheim – Schongau

Auf Grund der in der Vergangenheit aufgetretenen großen Schadenslagen, wurde in Bayern in den Landkreisen ein Hilfeleistungskontingent aufgestellt. Dieses kann überörtlich im Auftrag der Regierung eingesetzt werden. Getragen wird dieses Hilfeleistungskontingent hauptsächlich durch die Feuerwehren, ergänzt durch das Bayerische Rote Kreuz und durch das THW im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA).

Im Landkreis Weilheim – Schongau sind das Landratsamt, diverse Feuerwehren, das BRK (Sanitätsdienst und Verpflegung) sowie das THW Weilheim (Trinkwasseraufbereitung ÖGA) und das THW Schongau (ÖGA Pumpe „Manni“ und ÖGA LKW) beteiligt.

Am Samstag den 22.10.2011 wurde eine Verlegungsübung mit dem gesamten Hilfeleistungskontingent mit ca. 30 Fahrzeugen und rund 130 Personen durchgeführt. Geübt werden sollte die Bereitstellung und das Fahren über eine größere Entfernung zum Einsatzort. Als Einsatzort wurde Neuburg angenommen, da dort nach starkem Regen großräumige Überschwemmungen aufgetreten sind. In Neuburg fand gleichzeitig die Tagung der Oberbayerischen Kreisbrandräte statt. Dort sollte das Hilfeleistungskonzept des Landkreises Weilheim – Schongau vorgestellt werden.

Der Versammlungsplatz war der Parkplatz an der Hochlandhalle in Weilheim. Dort wurden die fünf Einsatzzüge in drei Marschkolonnen aufgeteilt. Die drei Kolonnen fuhren im Abstand von 15 Minuten ab. Die Fahrt ging zunächst über Landstraßen von Weilheim über Starnberg nach Gilching. Von dort über die Autobahn bis Manching. Der Rest nach Neuburg an der Donau führte wieder über die Landstraße. Die Fahrtstrecke betrug rund 170 km. Dort angekommen, wurde zuerst die Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge durch Betankung wieder hergestellt.

Nach der Besichtigung des Hilfeleistungskontingents durch die Kreisbrandräte, wurden die beteiligten Personen durch das BRK verpflegt.

Anschließend konnte die Heimfahrt in die Standorte angetreten werden.

 

An der Übung waren vom OV Schongau beteiligt:

2 Helfer


  LKW WP ÖGA

 Pumpe Manni ÖGA

Übungsdauer von 4:00 Uhr bis 15:00 Uhr

 

 

zurück

 

Bilder