Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
Drei Schläuche werden gleichzeitig parallel verlegt
Das Pumpergebnis der Übung. In der oberen Hälfte die Fördermenge der PBP Pumpe unter Verwendung von drei Schläuchen, unten das Ergebnis der Hannibal Pumpe mit zwei Schläuchen
Der LKW der Fachgruppe fährt über die selbstgebaute Schlauchbrücke

Übung der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen am 19.7.2008

Am 19.7.2008 führte der Ortsverband Schongau eine Übung für die Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen durch.

Aufgab war der Betrieb der neuen Hochleistungspumpe des Landkreises mit einer Förderleistung von maximal 16.600 l/min und der Hannibal Pumpe des THW mit einer Förderleistung von 5.000 l/min. Als besondere Herausforderung war die Pumphöhe von rund 25 m. Je größer die Förderhöhe wird, umso geringer wird die gepumpte Wassermenge. Die maximale Pumphöhe für die Hannibal Pumpe beträgt 30 m, die PBP Pumpe erreicht 50 m.

Zusätzlich wurde noch die selbst konstruierte und hergestellte Schlauchbrücke aufgebaut. Mit ihr kann der KFZ Verkehr über die Schläuche fahren, die einen Durchmesser von 150 mm haben.

Besonders anstrengend für die Helfer war das Verlegen der Schläuche. Insgesamt wurden 500 m Schlauch mit einem Durchmesser von 150 mm verlegt.

 

zurück