Technisches Hilfswerk
 

Zwei-Tagesübung

 

Die zwei-Tagesübung fand in diesem Jahr wieder auf dem Übungsgelände der Bundeswehr in Murnau statt.

 

In diesem Übungsgelände gibt es universell nutzbare Gebäude und ein großes Freigelände, in dem auch Fahrübungen mit LKW in schwerem Gelände durchgeführt werden können.

 

Bei der ersten Aufgabe sollten zwei Personen über das Fenster im Dachgeschoss mittels Leiterhebel geborgen werden. Als ungewollte zusätzliche Übungseinlage wurde an diesem Fenster ein Wespennest entdeckt. Es musste deshalb zunächst der Fensterladen samt Wespennest herausgehoben werden. Nach Übungsende wurde der Fensterladen samt intaktem Nest wieder an den Ausgangsort zurückgebracht.

 

Als nächste Übungseinlage mussten zwei abgängige Personen in dem großen Übungsgelände gesucht werden.

 

Eine weitere Person musste mittels Koordinaten gesucht werden. Nach dem Auffinden wurde sie über einen Schacht mittels Dreibock und Rollgliss nach unten gebracht und anschließend über einen Tunnel nach außen getragen.

 

Zum Abschluss wurden noch je eine Person mittels schiefer Ebene beziehungsweise durch senkrechtes Ablassen an einem Ausleger aus dem Übungshaus geborgen.

 

Alle Aufgaben wurden hervorragend gelöst.

 

Auch der kameradschaftliche Teil am Abend kam nicht zu kurz.

 

Übernachtet und verpflegt wurden wir, wie in einem richtigen Einsatz, feldmäßig am Einsatzort.

 

Die anspruchsvolle Übung verlief hoch konzentriert, in einem ausgesprochen ruhigen und harmonischen Umfeld. Sie kann als voller Erfolg gewertet werden. Es waren 20 Helferinnen und Helfer sowie 4 Junghelfer beteiligt.

 

Alle Beteiligten haben sich eine Fortsetzung im nächsten Jahr gewünscht.

 

 

zurück

 

Bilder

  • Druck
  • Oben

Alle Inhalte sind © Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Ortsverband Bonn